Liebe Tierfreunde,

aus gegebenen Anlass möchte ich euch informieren wie wir in dieser schwierigen Zeit weiter machen.

 

Als Tierbetreuer/Tierpension fallen wir nun in die Ausnahmeregelung und dürfen weiter arbeiten. Das bedeutet "Marinas Hundeliebe" ist weiterhin geöffnet und für euch und eure Vierbeiner da!!!

 

Der direkte Kundenkontakt wird allerdings auch bei uns eingeschränkt:

TIERBETREUUNG BEI MIR ZUHAUSE:

Ihr könnt eure Hunde ganz normal im Wintergarten abgeben und wieder abholen.

Allerdings werde ich im Wintergarten bei den Stiegen auf euch warten. Erst wenn ihr gegangen seid, werde ich euren Hund in die Gruppe führen und mich wie bisher bestmöglich um euren Liebling kümmern.

Für Menschen die nicht rausgehen wollen oder im schlimmsten Fall sogar erkrankt und in Quarantäne sind, biete ich an den Hund abzuholen und auch wieder nach Hause zu bringen!!! Um auch in diesem Fall die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, wird die Übernahme des Hundes individuell vereinbart.

Kennenlerntermine werden momentan keine durchgeführt. Allerdings können Hunde bei Notsituationen auch ohne Kennenlerntermin betreut werden! Die Verträglichkeit der Hunde untereinander muss weiterhin gegeben sein.

 

TIERBETREUUNG BEI DIR ZUHAUSE:

Um wirklich alle bestmöglich unterstützen zu können, werde ich ab sofort auch wieder Auswärtstermine übernehmen. Falls ihr also jemanden braucht der mit eurem Hund Gassi geht, eure Katzen oder sonstigen Tiere versorgt - auch hier bin ich für euch da!

 

ARAS TIERNAHRUNG:

Die Futterbestellung und Lieferung wird wie üblich weitergeführt. Der nächste Liefertermin ist am Di, 7.April 2020. Das Email zur Sammelbestellung kommt wie gewohnt eine Woche vorher :)

 

Laut AGES ist eine Ansteckungsgefahr über Haustiere nicht zu befürchten. Auch die Tiere untereinander können sich mit dem Virus nicht anstecken!!!

Kann das Virus von Haustieren übertragen werden?

Derzeit gibt es keinen Hinweis darauf, dass Haustiere das Virus auf Menschen oder andere Haustiere übertragen können bzw. selbst daran erkranken. Eine in Hongkong beobachtete Virusvermehrung bei einem Hund gilt nach wie vor als Einzelfall, das Tier ist gesund. Tierhalter, die am Coronavirus erkrankt sind oder die sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert haben, sollten zum Schutz des Tieres den Kontakt so gering wie möglich halten bzw. vor und nach dem Kontakt gründlich die Hände mit Seife waschen.

https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

 

Wir wünschen euch alles Gute, bleibt gesund und passt auf euch und eure Liebsten auf!!!

Herzliche Grüße Marina und Rasselbande